Skireisen Dezember
Home  |  Skireisen  |  Last Minute  |  Skireisen-Katalog  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Sommer  |  Ferienwohnungen  |  Ski-Shop
Sie befinden sich hier: >> Skireisen Verbier
 

Skireisen Verbier

 

Das sind Skireisen nach Verbier!

Informationen zum schneesicheren Skigebiet Verbier - Les 4 Vallées

Skigebiets-Infos:

  • Quatre Vallées: 821 - 3.330 m

  • 410 km präparierte Pisten

  • 135 km leicht, 170 km mittel, 26 km schwer, 79 km Skitouren

  • 100 Liftanlagen

  • Alpin *****

  • Langlauf ***

  • besonders schneesicher!

  • u. a. Gletscherskigebiet

  • Längste Abfahrt: Mont Fort - Le Châble 15 km, Höhenunterschied 2.510 m / mittel-schwer

Lassen Sie sich von einem fast unendlichen Gebiet verführen, das sich von der Piste des Moulins – für Anfänger – bis zum Gipfel des Mont-Fort erstreckt. Die grossen Klassiker wie Chassoure, Tortin oder der Mont-Gelé werden Freerider und Liebhaber von Buckelpisten und steilen Abfahrten entzücken. Aber auch Skifahrer mittleren Niveaus kommen in einem grossen Teil des Gebiets auf ihre Kosten.

Wie aus dem Bilderbuch präsentieren sich sieben Orte plus vier Täler: Häuser im alpenländischen Stil schmiegen sich an sonnige Hänge, über die sich ein gigantisches Pistennetz spannt und die auch für Freerider ein Paradies sind. Das alles inmitten eines atemberaubenden Bergpanoramas: Rund um den 3300 m hohen Mont Fort stehen Viertausender wie Matterhorn und Mont Blanc Spalier.

In den 80er-Jahren schlossen sich vier südliche Seitentäler der Rhône zu einem der ersten großen Verbundskigebiete Europas zusammen. Die Kooperation umfasst sieben Siedlungen: Les Masses und Les Colons mit Thyon 2000 im äußersten Osten, Veysonnaz mit Mayens-de-l’Ours, Nendaz, Siviez und La Tzoumaz/Mayens-de-Riddes in den beiden mittleren Tälern sowie Verbier mit Bruson im Val de Bagnes im äußersten Westen. Ein Zweckbündnis mit dem Ziel, die hervorragenden sportlichen Möglichkeiten, die dieser Teil der Walliser Alpen für den Tourismus bietet, gemeinsam optimal zu nutzen. Für die Urlaubsgäste, speziell für die Wintersportler, hat sich die Gemeinschaftsarbeit gelohnt. Sie finden hier ein ungemein vielseitiges, abwechslungsreiches Wintersportgebiet mit einem runden Dutzend Pistenreviere, die miteinander ziemlich gut verknüpft sind. Vor allem sportliche Gäste spricht das gigantische Skigebiet mit den überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden an. Aber auch Anfänger sind hier gut aufgehoben und ganz besonders Familien mit Kindern. Vor allem das auf einer sonnigen Terrasse gelegene Verbier, das seinen Charme als einstiges Almdorf bewahren konnte, ist ideal, da es keinen Durchgangsverkehr gibt und sich die Übungslifte direkt auf den Dorfwiesen befinden. Ebenso wie Familien prägen Freerider und Extremskifahrer das Dorfleben. Anziehungspunkte sind coole Bars und sehenswerte Sportgeschäfte, in denen Skifreaks Ausrüstung für Extremsportler anbieten. Auch in Nendaz, das sich der zentralsten Lage in den Vier Tälern rühmt, beginnen die Lifte direkt am Ortsrand. Die ruhige Alternative mitten im Skigebiet ist der Ortsteil Siviez. Auch in Thyon 2000, dem beliebten Stützpunkt für Telemarker, startet man direkt vom Hotel auf die Piste. Im weitgehend unspektakulären Weltcup-Ort Veysonnaz wechseln sich historische Walliser Bauernhäuser mit teils kunstvollen Verzierungen mit optisch weniger gefälligen Appartementhäusern ab.

 

Über allem thront der Mont Fort

Veysonnaz besitzt mit der Bärenpiste, der Piste de l’Ours, eine Weltcupstrecke, auf der schon mehrmals Rennen der Damen und Herren in den Disziplinen Abfahrt, Super-G und Slalom ausgetragen wurden. Sportliche Herausforderungen gibt es allerdings weit mehr. Die zu Nendaz gehörenden Nordhänge am Plan du Fou etwa, die man mit dem Sessellift von Siviez aus erreicht und die bei entsprechenden Schneeverhältnissen äußerst schwierig sind. Nur für gute Skifahrer zu empfehlen ist die längste und attraktivste Abfahrt des gesamten Gebietes vom Col des Gentianes oberhalb von Verbier mit Traumblick auf den Mont Fort über das 900 m tiefer gelegene Tortin nach Siviez, der Drehscheibe der Vier Täler mit Liftverbindungen in alle Himmelsrichtungen. Richtig anspruchsvoll ist auch die Abfahrt von der Chassoure über rund 1000 Höhenmeter nach Siviez. Ein skifahrerischer Höhepunkt für Tiefschneefans ist die mehr als 1300 m lange Abfahrt über die L'Eteygeon-Route vom Gipfel des Greppon Blanc. Wer noch mehr Herausforderungen sucht, für den ist der Hang unter der Mont-Fort-Bahn Jumbo de Neige genau richtig. Die mit Buckeln gespickte Steilflanke wurde wegen ihrer extremen Neigung noch nie von einer Pistenraupe platt gewalzt. Wer sie gefahren ist hat noch mehr Respekt vor den Freeridern, die sich seit 1996 beim Verbier Extreme die schmalen Couloirs des Bec de Rosses hinunter stürzen. Bis zu 55 Grad beträgt hier das Gefälle, was selbst die 25 weltbesten Snowboarder und Skifahrer beim Rennen an die Grenzen ihrer Fähigkeiten bringt. Generell sind die Vier Täler mit ihren breiten, ausladenden Pulverschneehängen und steilen Couloirs ein Paradies für Freerider – allerdings wegen der hochalpinen Gefahren vorzugsweise mit ortskundigen Bergführern zu erkunden. Bevor jedoch falsche Vorurteile aufkommen muss gesagt werden, dass die Vier Täler auch ein exzellentes Familienskigebiet sind. Denn wer sich das Pistenangebot einmal genauer anschaut wird schnell feststellen, dass die Abfahrten überwiegend leicht bis mittelschwer sind. Vom Bergrücken der Savoleyres etwa führen sanfte Pisten bis an den Ortsrand von Verbier sowie nach La Tzoumaz. Ebenfalls gemütliches Skifahren versprechen die Pisten rund um Thyon 2000 sowie am Tracouet oberhalb von Nendaz. Hier tummeln sich auch die Skizwerge im speziell für sie reservierten Areal des Mini Kids Clubs.

Reisetermine Verbier. Kategorie Jung & Junggeblieben.

Anreise: Rückreise: Ü/S: Preis ab: Kategorien:
03.03.17 12.03.17 7 / 6 € 349 weiter »
10.03.17 19.03.17 7 / 6 € 349 weiter »
17.03.17 26.03.17 7 / 6 € 349 weiter »
24.03.17 02.04.17 7 / 6 € 339 weiter »

 
Quatre Vallées
ist ein riesiges, aus mehreren Wintersportorten zusammengeschlossenes Skigebiet, das so bekannte Orte wie Verbier, Veysonnaz oder Haute-Nendaz miteinander verbindet. Skireisen nach Verbier werden Euch faszinieren...


Egal ob blaue oder rote Pisten - die sehr gut präparierten, endlosen Abfahrten, die zahlreichen Rinnen und weiten Tiefschneeabfahrten lassen die Herzen aller Skifahrer höher schlagen.

Vom Mont Fort (3.300m) können sich Skicracks eine der steilsten Buckelpisten der Alpen hinunterschwingen. Hier oben ist der Schnee auch im April noch immer pulvrig. Übrigens befindet sich hier die höchstgelegene Schneebar der Alpen. Tolle Skigebietstouren bis nach Haute-Nendaz oder Veysonnaz, einmal quer durch das Skigebiet, bieten sich an.


Für Ski-Clubs, Gruppen und Firmen erstellen wir gerne spezielle Angebote für Skireisen Verbier oder Wochenendausflüge. Schreiben Sie uns unter info@ultratours.de.
 
Klicken Sie hier oder auf eines der Bilder, um unser komplettes Skireisen-Programm einzusehen

 

tolle Buckelpisten Skireisen Verbier

günstige Carving-Ski online Ruheraum Sportclub Verbier
     
 


 

AGB | Skireisen in die Schweiz | Kontakt | Impressum
 

Themen dieser Seite:
Verbier, Skireisen Verbier, Skireisen Verbier Bus, Skireisen Verbier buchen, Verbier Skireisen, Nendaz
 
Tipp:
Skiurlaub Alpen